Schülerwettbewerb „Klasse Handwerk 2017“ - Jetzt anmelden!

Bei der sechsten Auflage des Wettbewerbs „Klasse Handwerk! Die Profis von morgen“ haben sich 120 Thüringer Regel-, Gesamt- und Förderschulklassen aus 70 Schulen mit insgesamt 1.900 Schülerinnen und Schülern beteiligt.

Die Klasse 8 der AWO Schloss-Schule Neustadt/Orla (Kammerbezirk Ostthüringen), die Klasse 8a der Lautenbergschule Suhl (Kammerbezirk Südthüringen) und die Klasse 8a der Grund- und Regelschule „Käthe Kollwitz“ Nordhausen (Kammerbezirk Erfurt) traten im vergangenen Jahr im Finale auf der Messe „Kinderkult“ an.

Die Arbeitsgemeinschaft der Thüringer Handwerkskammern führt den Wettbewerb zum siebten Mal durch. Die Schüler erhalten zur Vorbereitung auf den Online-Wettbewerb so genannte Quiz-Fächer mit 175 Fragen rund um die Themen Mathematik, Naturwissenschaften, Geschichte, Politik und Gesellschaft, Wirtschaft und Deutsch. Beim anschließenden Online-Wettbewerb muss jeder Schüler 30 zufällig ausgewählte Fragen beantworten. Die Klassen mit dem besten Durchschnitt an richtigen Antworten (je Kammerbezirk) qualifizieren sich für das Finale am 23. März 2017 in Erfurt. Üben im Unterricht oder Zuhause mit Freunden und Familie zahlen sich am Ende aus. Die drei Klassen dürfen jetzt beim Finale um die Klassenpreise wetteifern. Dabei geht es weniger um Theorie, sondern um Geschick und Augenmaß, Teamarbeit, Reaktionsvermögen und Schnelligkeit.


Das Handwerk. Die Wirtschaftsmacht von nebenan.
Handwerk, was ist das? Handwerk bringt die Energie der Sonne zu uns nach Hause und bringt das Auto ins Rollen. Handwerker backen Brot, fertigen Zahnersatz und bringen Strom, installieren Blockheizkraftwerke und reparieren Computer, decken Dächer, bauen Straßen, schneiden Haare, bereiten Fleisch zu, sorgen für Wärme und für Kälte, sorgen für gute Sicht ...

Über 130 Berufe warten darauf von Euch entdeckt zu werden.
Neugierig? Schaut ins Handwerk!

Impressionen vom Finale 2016



Logo Handwerkskammer Erfurt
Logo Handwerkskammer Ostthüringen
Logo Handwerkskammer Süddthüringen

 
 

 
 

 
 
Handwerk

 
 
 
 
Signal Iduna
Nach oben